Mitarbeiterfete 2014

BAE_4589

Am Samstagabend, 25.01.2014 war es wieder so weit: alle Mitglieder des Heimatvereins, die sich im vergangenen Jahr tatkäftig eingebracht haben, waren zur Mitarbeiterfete in den Adlersaal eingeladen. Vorsitzender Erwin Baetzen begrüßte gut 60 von Ihnen an diesem Abend. Er dankte allen für ihre Unterstützung und gab das Buffet frei. Dass für jeden Geschmack etwas dabei war, zeigte sich schnell - alle ließen es sich gut schmecken. Natürlich war der Vorstand dabei, die Mundarttheatergruppe samt Helferinnen und Bühnenbauern sowie viele liebe Menschen, die den Verein das ganze Jahr über unterstützen und tragen.

Anschließend verbrachten alle noch einige gemütlichen Stunden. Es wurde geklönt, gelacht und so macher Plan für das noch junge Jahr 2014 geschmiedet. Denn: die nächsten Aktionen stehen schon wieder bevor - die ersten Plakate für die Bee-Gees-Show am 20. Juni hängen schon ...

Sommerfest mit Oldie-Parade ...

Sommerfest 2013
Es war ein wunderbares Sommerfest - auch wenn das Wetter nicht so mitspielte:
Das Vorbereitungsteam hatte wieder ganze Arbeit geleistet und so musste niemand im Regen stehen. Es gab trotz der großen Besucherzahl genügend Sitzplätze unter den Pavillons. Und auch das Salatbuffet konnte sich sehen lassen. Unsere 3 bewährten Grillmeister veredelten das Buffet mit allerlei Köstlichkeiten vom Grill.
Der Knüller des Abends - da waren sich alle einig - war dann die Oldie-Parade. Wie sagte eine begeisterte Besucherin? „Absolut fernsehreif!“ Es traten auf:
  • Peter Lenzen & Erwin Baetzen als „Klaus & Klaus“ mit „An der Nordseeküste“
  • Doris Keysers als „Frau Antje aus Holland“ mit „Tulpen aus Amsterdam“
  • Helga & Hans Onkels als Marianne & Michael mit dem „Zillertaler Hochzeitsmarsch“
  • Markus Smeets als Nana Mouskouri mit „Weiße Rosen aus Athen“
  • Helga & Kerstin Sillekens als „Henry Valentino & Uschi“ mit „Im Wagen vor mir“
  • Erwin Baetzen als „Trude Herr“ mit „Ich will keine Schokolade“
Jürgen Baetzen moderierte und stimmte das Publikum damit auf jeden neuen Kracher ein - Gabi Baetzen kümmerte sich um den „guten Ton“, also die Technik.
Ein Bild sagt mehr als 1.000 Worte; schauen Sie einfach bei den Fotos des Abends vorbei ….

Mundart-Nachmittag im Elisabeth-Haus

mundartnachmittagimelisabethhaus

Am 13. Januar 2013 um 15.30 Uhr füllte sich die Elisabeth-Stube im Elisabeth-Haus in Nieukerk. 25 Bewohner des Seniorenheims waren gekommen, um sich bei Kaffee und Kuchen, Geschichten und „Fertelsels“ in Vogteier Mundart anzuhören.

Der Heimatverein Nieukerk hat sich schon seit Jahren zur Aufgabe gemacht, die Bewohner auf unterschiedlicher Art und Weise zu unterhalten. Diesmal trug Peter Völker die Geschichten und „Fertelsels“ aus seinem Mundartbuch „Max on Moritz“ und „Dä Schtruwwelpitter“ vor. Die entsprechenden Bilder wurden von Erwin Baetzen gleichzeitig präsentiert.

Diese Aktion des Heimatvereins ist super angekommen, denn Tage danach sprachen die Bewohner noch von dem schönen Nachmittag in „Naikirksch Platt“.

Kloes Oowend in gemütlicher Runde

IMG_0411

An diesem Samstag kam wieder der Nikolaus zum Heimatverein. Beim „Kloes Oowend“ verbrachten viele Mitglieder gemütliche Stunden im Gasthaus Till. Anita hatte wieder für eine reichlich gedeckte Kaffeetafel gesorgt und die Besucherinnen und Besucher ließen sich von den freundlichen Servicekräften gerne verwöhnen.

Für Unterhaltung sorgte Manuel Peun aus Wachtendonk mit seiner Mundharmonika. Ihn kannten viele schon vom Sommerfest und die weihnachtlichen Klänge kamen sehr gut an. Nachdenkliches und Humorvolles gab es dann bei den Vorträgen von Peter Baetzen, Peter Völker und natürlich Hans Rütten als Nikolaus.

Geehrt wurden Hannelore Dahmen und Lilo Huylmanns. Beide haben von Anfang an bis heute das Schpöötenhüske sauber gehalten. Leider müssen sie diese Aufgabe aus Altersgründen zum Ende des Jahres aufgeben. Ein herzliches Dankeschön für die große Hilfe in all den Jahren!

Vorsitzender Erwin Baetzen verabschiedete die große Runde mit den besten Wünschen für die beginnende Adventszeit.

Jürgen Baetzen

Mundarttheater begeistert das Publikum

BAE_4625

Standing Ovations gab es auch heute Abend wieder, als die Darstellerinnen und Darsteller des diesjährigen Mundarttheaters zum vierten Mal in diesem Jahr vor den Vorhang traten. Über drei Stunden hatten sie das Publikum begeistert mit ihrer neuesten Glanzleistung „Gern Uutkome met et Iinkome“. Unter der Regie von Peter Völker (im Bild rechts) boten Sie Schauspielkunst vom Feinsten. Bereits am vergangenen Wochenende hörte ich Kommentare wie „Die müssen sich hinter Ohnsorg nicht verstecken“, „Wann habe ich zuletzt so herzhaft gelacht“ oder „Hervorragend, erstklassiges Theater von der ersten bis zur letzten Minute“.

Das liebevoll gestaltete Bühnenbild, die perfekt ausgesuchten Kostüme, Make-up und Frisuren und vor allem: die Freude am Schauspiel - es passte einfach alles. Den Schauspielerinnen und Schauspielern merkt man einfach an, dass sie ihre Rollen verinnerlicht haben und den Figuren „Leben einhauchen“. Da bleibt kein Auge trocken. Morgen und Sonntag finden die Vorstellungen Nr. 5 und 6 statt - komplett ausverkauft.

Danke und weiter so! Wir freuen uns aufs nächste Jahr!

Fotos vom Auftritt gibt es hier ...

Jürgen Baetzen